Skip to main content

MEDION MD 16398 Fenstersauger im Test

(1 / 5 bei 2 Stimmen)

48,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)Zuletzt aktualisiert am: Dezember 12, 2018 7:45 pm
Hersteller
Akkulaufzeit (min)25
Akkuladezeit (min)210
Gewicht inkl. Akku (g)582
Wassertank umfasst (ml)150
Reinigungsleistung pro Akkuladungca. 60 m² = 20 Fenster
Entnehmbarer Lithium-Ionen-Akku
Saugdüse breit (ca. 280 mm)
Saugdüse schmal (ca. 170 mm)
Set mit Sprühflasche
Set mit Einwascher
Set mit Verlängerung

Der Medion MD 16398 Akku-Fenstersauger ist ein neues Einsteigermodell. Wir haben das von Medion zur Verfügung gestellte Testgerät auf Herz und Niere getestet.


Gesamtbewertung

72.8%

"günstiges Einsteigergerät mit Schwächen"

Handhabung
82%
gut
Design und Verarbeitung
80%
gut
Funktionsumfang
74%
gut
Zubehör im Lieferumfang
50%
nur die Sprühflasche ist als Zubehör vorhanden
Preis / Leistung
78%
gut

Der MEDION MD 16398 Fenstersauger erledigt für Euch die Reinigung der Fenster oder aller sonstigen glatten Flächen in kurzer Zeit. Alle herkömmlichen Fensterreinigungsmethoden kommen da i.d.R. nicht mit. Aber wie schlägt sich das Gerät im täglichen Einsatz oder ist der Aufpreis zu teureren Markengeräten von Kärcher, Vileda oder Leifheit gerechtfertigt? Die Firma Medion hat uns freundlicherweise ein Testgerät zur Verfügung gestellt, welches aktuell bei uns gegen den Kärcher WV 2 Premium und den älteren WV 50 plus antritt. All das und noch viel mehr erfahrt Ihr in den nächsten Abschnitten und unserem Test des MEDION MD 16398.

Unsere Themenübersicht

Das MEDION MD 16398 Fenstersauger Testgerät

Medion MD 16398 die Verpackung

Medion MD 16398 die Verpackung

Unser Testgerät hat den Markennamen micromaxx und ist ein Medion Produkt mit dem Produktionsdatum 08/2015 und der Seriennummer 000145/15. Der MEDION / micromaxx MD 10685 Fenstersauger kommt in einem netten blau daher und ist perfekt geeignet für Fenster und alle anderen glatte Oberflächen. Die Firma Medion hat das Gerät 2015 auf den Markt gebracht. Die Verpackung ist in weiß und blau gehalten und das Produkt ist perfekt verpackt. Alles Zubehör ist einzeln in Tüten oder per Karton verpackt und gegen Transportschäden gesichert.

Das Hauptgerät in der schönen Farbe blau und die Saugdüse mit Gummilippe müssen noch zusammengebaut werden. Das ist allerdings so einfach, dass die beiden Teile nur zusammengesteckt werden müssen. Die Sprühflasche besteht aus vier Teilen. Dem Wasserbehälter, einem kleinen Schlauchstück, dem Sprühkopf und dem Wischeraufsatz. Alle vier Teile müssen ebenfalls zusammengesteckt werden. Auch das ist kein Hexenwerk. Übrig bleiben der Fenstersauger, die Sprühflasche mit Wischeraufsatz, das Handbuch und das Ladegerät.

MEDION md16398 Netzteilanschluss zum Aufladen

MEDION MD16398 Netzteilanschluss zum Aufladen

Unser Testgerät war komplett entladen und reagierte auf den ersten Einschaltversuch gar nicht. Also machten wir uns ans Aufladen. Das Ladegerät wird am hinteren Anschluss des Fenstersaugers eingesteckt. Dann fängt die Kontrollleuchte in der Farbe orange an zu blinken. Gestartet haben wir um genau 17 Uhr mit dem Ladevorgang. Um 19:34 Uhr wandelte sich die orange blinkende Kontrollleuchte in ein blaues Dauerleuchten. Somit lag die Ladezeit beim ersten Aufladen bei 154 Minuten. In der Bedienungsanleitung ist die Ladezeit mit 220 Minuten angegeben. In unserem Test werden wir Euch noch sagen ob sich durch die geringere Ladezeit auch die Akkulaufzeit verändert hat. Diese ist laut Hersteller mit 25 Minuten angegeben. Jetzt aktuell befindet sich das Gerät gleich in mehreren Haushalten im Testbetrieb. Wir werden Euch in den nächsten Tagen / Wochen weitere Details zu unserem Test mitteilen.

Der Medion Fenstersauger in Aktion

Medion Sprühflasche mit Wischeraufsatz

Medion Sprühflasche mit Wischeraufsatz

Unser erster Test des Fenstersaugers beginnt natürlich mit dem Zubehör. Als erstes haben wir die Sprühflasche mit Wischeraufsatz mit einsprechendem Reiniger aufgefüllt. Wir haben für unseren Test ganz normalen Glasreiniger aus dem Discounter verwendet. Die erste Bedienung der Sprühflasche mit Wischeraufsatz ging etwas daneben, da wir die Sprühflasche wirklich nur als Sprühflasche verwendet haben. Wir haben mit etwas Abstand zur Glasscheibe gesprüht und dabei natürlich auch die Fensterbank und den Fensterrahmen angesprüht.

Der zweite Versuche war dann auf jeden Fall besser. Sprühflasche mit Wischeraufsatz an die Fensterfläche halten und dann erst sprühen. So konnten wir perfekt die Reinigungsflüssigkeit gleichmäßig auf der Glasfläche verteilen. Um genügend Druck zum Reinigen ausüben zu können, solltet Ihr die Sprühflasche immer zum Rand des Fensters drehen. Wenn Ihr z.B. am unteren Fensterrand die Glasfläche reinigen wollt, dann muss die Sprühflasche am Kopf stehen. Dann kommt Ihr sehr gut mit Druck an den Scheibenrand. Bei stark verschmutzen Scheiben haben unsere Tester allerdings gesagt, dass Sie dafür lieber auf ein normales Fenstertuch ausweichen. Damit kann man den Schmutz noch effektiver mit sehr viel Druck reinigen.

Nachdem wir das Zubehör ausgiebig getestet haben, kommen wir nun zum eigentlichen Testexemplar. Der Medion Fenstersauger liegt gut in der Hand. Wobei man im direkten Vergleich mit dem Kärchergerät sagen muss, dass dieses durch noch mehr Abrundungen im Griff noch etwas besser in der Hand liegt. Der Wassertank ist danke einem kleinen Druckknopf herausnehmbar. Die Verarbeitung unseres Testgerätes ist gut.

Allgemeines über den Medion Fenstersauger

Nach dem normalen üblichen Waschen des Fensters mit der mitgelieferten Sprühflasche und dem Wischeraufsatz wird das vorhandene Schmutzwasser nach dem Prinzip eines Staubsaugers abgesaugt. Der Vorteil liegt darin, dass bei der Absaugung das lästige Tropfen des Schmutzwassers komplett entfällt. Die Fenster werden dadurch sauber und außerdem bleiben dadurch auch die Fensterbank, der Teppich, der Fließenboden, der Laminatboden und alle weiteren Oberflächen vom herunterlaufenden Schmutz Wasser verschont. Der MEDION MD 16398 Fenstersauger hat eine hochwertige Gummilippe, mit dem das Schmutzwasser streifenfrei abgesaugt wird. Der Wassertank des Fensterreinigers umfasst sehr groß dimensionierte 150 ml.

Alle anderen Geräte von Kärcher, Vileda oder Leifheit besitzen dagegen nur einen 100 ml Tank. Allerdings scheint uns der Wassertank in Anbetracht dessen, dass Lithium-Ionen-Akku für eine Reinigungsdauer von bis zu 25 Min ausgelegt ist, recht groß dimensioniert. Der Akku ist bei dem Gerät nicht austauschbar. Das bedeutet, dass Ihr im Gegensatz zu den Kärcher WV5 nach der Reinigungsdauer von ca. 25 Minuten den Akku wieder aufladen müsst. Eine lange Ladepause von 2,5 Stunden sollte dann eingeplant werden. So könnt Ihr die Fenster nur in Etappen reinigen. Wer viele Fensterflächen hat, der sollte sich auf jeden Fall die Kärcher WV5 Baureihe ansehen. Diese Baureihe besitzt einen austauschbaren Akku, welche Ihr im Zubehör kaufen könnt. So seit Ihr komplett ungebunden und könnt sehr viele Fenster am Tag reinigen.

Hinweis: Problematische Flächen für einen Fenstersauger

Ein Akku-Fenstersauger und nicht nur der von Medion, lässt sich vor allen bei eher großen Fensterflächen einsetzen. Schwieriger wird es erst dann, wenn die Fensterflächen viele Sprossen haben oder die Fenster aus vielen kleinteiligen Flächen besteht. Dadurch entstehen sehr viele Ecken, welche Ihr mit einem Fenstertuch nach reinigen müsst. Das Problem könnte bei vielen kleinen Fenstern eine schmalere Saugdüse lösen. Leider kann man bei dem Medion Fensterreiniger die Saugdüse nicht austauschen.

Wer viele schmale Fenster im Haus hat, der sollte eher zum Kärcher WV 2 Premium 1.633-410.0 Akku-Fenstersauger greifen. Das Gerät hat eine Kärcher Saugdüse, schmal, 2.633-112.0 mit einer Breite von 170 mm beiliegend, welche sich besonders gut für Sprossenfenster und andere kleinere Fensterflächen eignet.

Lieferumfang vom MEDION MD16398 Fenstersauger

Medion MD16398 Fenstersauger Lieferumfang

Lieferumfang Medion MD16398

Neben dem eigentlichen Akku-Fenstersauger MD16398 besteht der Lieferumfang aus der Sprühflasche mit Wischeraufsatz und natürlich dem Ladegerät.

Überblick:

  • Fenstersauger MD16398
  • Sprühflasche
  • Wischeraufsatz
  • Lithium-Ionen-Akku
  • Akkuladegerät
  • Bedienungsanleitung

Sonderzubehör zum Medion Fenster-Reiniger

Wer sich schon mal mit Fenster-Saugern beschäftigt hat, der hat bestimmt gesehen wie viel Zubehör die Markenhersteller haben. Speziell Kärcher hat sehr viel nützliches Zubehör wie ein Verlängerungsset oder einen Extra Akku oder eine Ladestation. Aber auch Leifheit oder Vileda haben einiges im Programm. Bei Medion hält sich das Zubehör eher in Grenzen. Da das Gerät aber noch neu am Markt ist, warten wir einfach mal die nächsten Monate ab. Vielleicht bringt Medion noch einiges an Zubehör auf den Markt.

Kundenmeinungen zum Medion Fenster Sauger

Wie immer sind Kundenmeinungen sehr wichtig für eine Kaufentscheidung. Allerdings ist das Gerät von Medion noch sehr neu am Markt. Bisher gibt es z.B. bei Amazon noch keine Kundenmeinungen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Bedienungsanleitung MEDION MD 16398

Fenstersauger Medion Bedienungsanleitung

Wie es sich für einen ordentlichen Hersteller gehört, bietet auch Medion eine Bedienungsanleitung des MD 16398 Fenstersaugers auf der Homepage zum Download an. Fall Ihr Eure eigene Bedienungsanleitung verlegt habt, dann könnt Ihr Euch diesem auf Eurem Notebook, Smartphone oder Tablet anschauen. Ihr benötigt dazu den Acrobat Reader, da es sich um eine .pdf Datei handelt.

Vor- und Nachteile zum MEDION MD 16398

Hier kommt unsere Pro und Contra Auflistung zum MEDION MD 16398.

Vorteile:

  • leichte Inbetriebnahme
  • sehr günstig in der Anschaffung
  • sehr großer Schmutzwassertank 150ml

Nachteile:

  • der Fenstersauger kann nicht über Kopf eingesetzt werden
  • es ist wenig weiteres Zubehör verfügbar
  • keine kleine Absaugdüse für schmale Fenster vorhanden
  • kurze Akku-Laufzeit
  • lange Ladedauer
  • kein Verlängerungsset

Unser Testfazit zum MEDION MD 16398

Der MEDION MD 16398 ist ein Einsteigergerät mit einigen Einschränkungen und Schwächen. Die Verarbeitung ist in Ordnung, aber um einiges einfacher als von den TOP Geräten. Das Fensterreinigen macht Spaß und gelingt zuverlässig. Leider hatten wir Probleme mit dem Gerät. Nach kurzer Zeit kam das aufgesaugte Schmutzwasser seitlich aus den Lüftungslamellen. Die Sprühflasche ist in Ordnung und vom Design her leicht vergleichbar mit der Kärcher Sprühflasche. Weiteres Zubehör ist nicht verfügbar.

Das Einsteigergerät von Medion ist recht oft für 20 Euro im Angebot. Wer nicht mehr Geld ausgeben möchte, der bekommt ein Gerät mit einer ordentlichen Saugleistung, aber auch mit einigen Schwächen. Somit solltet Ihr wirklich überlegen, nicht doch zu einem hochwertigen Gerät zu greifen. Negativ wirkt sich das nicht vorhandene Zubehör auf unsere Bewertung aus.

Der MEDION MD 16398 bekommt von uns eine Wertung von 72,8 % und damit die Note „befriedigend“.

Bewertung Medion MD 16398 Test

Unsere Bewertung zum Medion MD 16398

So haben wir getestet

Handhabung (20%)
Unter Handhabung haben wir zunächst bewertet, ob der Fenstersauger einfach oder doch umständlich in Betrieb genommen werden kann. Muss das Gerät zum Beispiel noch zusammengebaut werden oder kann es einfach und schnell zusammengesteckt werden. Wie gut und verständlich ist das Handbuch aufgebaut und wurde es von unseren Nutzern verstanden? Wie einfach sind im Alltag die Fenster mit dem Fensterreiniger zu säubern? Ist im Lieferumfang genügend Zubehör für einen ersten Start vorhanden? Sind andere Dinge aufgefallen, welche im Alltag als nervend empfunden werden könnten? Wie schwer ist das Gerät und lässt sich damit noch einfach arbeiten?

Design und Verarbeitung (20%)
Wir widmeten uns auch dem Design unserer Testgeräte. Dabei prüften wir die Verarbeitung der Fenstersauger und die einzelnen Materialien, aus denen das jeweilige Gerät gefertigt wurde. Wir prüften zudem die Verarbeitung der einzelnen Komponenten.

Funktionsumfang (20%)
Unter dem Funktionsumfang bewerten wir, welche Funktionen und Möglichkeiten der Fenstersauger und auch das Zubehör bietet. Dazu zählt auch die mögliche Reinigungsfunktion mittels einer Sprühflasche oder einem Einwascher. Außerdem prüfen wir die Breite der Saugdüse und ob eventuell auch eine schmale Saugdüse bei dem Hersteller im Programm ist. Wie sehen die Akkulaufzeit und die Akkuladezeit aus? Ist ein entnehmbarer Lithium-Ionen-Akku vorhanden? Wenn der Fenstersauger einen fest verbauten Akku installiert hat, gibt es von der maximalen Bewertung 15 % Abzug.

Zubehör im Lieferumfang (20%)
Hier wird bewertet, welche Erweiterungsmöglichkeiten es für die Fensterreiniger gibt und im Speziellen, wie viel Zubehör im Lieferumfang enthalten ist.

Preis / Leistung (20%)
Da wir uns schon einige Geräte am Markt angesehen haben und auch etliche schon testen konnten, habe wir ein Gefühl für den Punkt „Preis / Leistung“ entwickelt und bewerten diesen entsprechend. Dabei spielt die Rubrik „Zubehör im Lieferumfang“ eine sehr wichtige Rolle. Unser Hauptaugenmerk bei der Bewertung liegt auf dem Privatnutzer einer Wohnung oder eines Einfamilienhauses. Aus diesem Grund kann es sein, dass gerade die TOP Geräte in Sachen Preis / Leistung eine kleine Abwertung bekommen.

Unsere Bewertungszuordnung nach Noten

0 % – 44 %            mangelhaft
45 % bis 59 %       ausreichend
60 % bis 74 %       befriedigend
75 % bis 89 %       gut
90 % bis 100 %     sehr gut

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


48,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)Zuletzt aktualisiert am: Dezember 12, 2018 7:45 pm